Sie sind hier: Ausbildung
Menü

Voraussetzungen für den NFS-Dienst

  • Psychische und physische Stabilität und Belastbarkeit
  • Offenheit, Kritikfähigkeit und geistige Beweglichkeit
  • Lernfähigkeit und Bereitschaft zur Entwicklung der eigenen Persönlichkeit
  • Kontaktbereitschaft und Kontaktfähigkeit
  • Fähigkeit zur Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Eigenverantwortlichkeit und Teamfähigkeit
  • Die Bereitschaft, den anderen Menschen vorurteilsfrei anzunehmen
  • Ökumenische Offenheit und Achtung anderer Religionen, Weltanschauungen und Kulturen
  • Bereitschaft, religiöse Rituale in die Arbeit einzubeziehen
  • Die Bereitschaft, sich in der Kooperation mit Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei und innerhalb des Notfallseelsorgeteams ein- und ggfs. auch unterzuordnen
  • Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit im örtlichen Notfallseelsorgeteam
  • Anerkennung und Wahrung der Schweigepflicht

Die Anforderung zum Einsatz erfolgt über die Einsatzleitstelle der Kreisfeuerwehrzentrale in Büren-Ahden. Einer unserer NFS-Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter ist jederzeit telefonisch erreichbar und kommt unverzüglich zum Einsatzort.

Die regelmäßige Fortbildung gehört zum Dienst in der NFS. Sie dient dazu, Sachwissen zu aktuellen Problembereichen zu erhalten, erworbene Kenntnisse aufzufrischen und zu vertiefen, neue Erkenntnisse und Verfahren aus der wissenschaftlichen Forschung kennenzulernen und umzusetzen. Darüber hinaus soll die Teilnahme an besonderen Fortbildungsveranstaltungen der Kirchen oder anderer Fachorganisationen und Institutionen ermöglicht und gefördert werden.